Home | english  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT
ANGEWANDTE BIODIVERSITÄT
Sascha Wetters

M. Sci. Wetters

ausserdem

Dr. Annette Häser

Dr. Thomas Horn

Dr. Gabriele Jürges

M. Sci. Daniela Rios

Dr. Max Seyfried

Dr. Beatrix Zaban

BIODIVERSITÄT AKTUELL

Der "wahre" Tulsi - an den Grenzen von genetic barcoding. mehr...

Angewandte Biodiversität

Worum geht es?

Als der Mensch Pflanzen in Kultur nahm, züchtete er auf hohe Erträge. Andere Eigenschaften, mit denen Wildarten ihre Umwelt meistern, gingen verloren (siehe Pflanzenstress). Die Gruppe Angewandte Biodiversität versucht, diese Eigenschaften zu verstehen und für eine nachhaltige Landwirtschaft nutzbar zu machen. In einem weiteren Schwerpunkt entwickeln wir neue Ansätzen, um Pflanzen und pflanzlichen Produkte sicher identifizieren zu können, ein Beitrag für mehr Verbraucherschutz in Zeiten der Globalisierung. Hier stoßen wir mit neuen Methoden an die Grenzen des pflanzlichen Artbegriffs vor. In einem neuen Ansatz betrachten wir die Wechselwirkung zwischen Kulturpflanzen und Schädlingen als Kommunikationsprozess und entwickeln auf dieser Grundlage neue Wege für einen nachhaltigen Pflanzenschutz. Für unsere Arbeit sind genetische Ressourcen im Botanischen Garten, wie unsere WEL-Genbank oder unsere Wildrebensammlung wichtige Werkzeuge. Hier verbinden sich Schutz und Nutzung von Biodiversität.

 

 

Evolution - Weinbau

Globalisierung - Verbraucher Grenzen des Artbegriffs Signale statt Gift

Schützen nützt - erst Artenschutz, dann Ressource für  Züchtung. mehr... Superfood & Co sind of nicht echt. Mit Genmarkern für mehr Verbraucherschutz . mehr... Was ist eine Art? Eher ein Prozess als ein Objekt. Wir loten das aus.

mehr...

Ko-Evolution beruht auf Kommunikation. Dies führt zu neuen Konzepten für den Pflanzenschutz. mehr...