Vorbereitung

Purves - Biologie (in der KIT-Bibliothek, Fachgruppe: biol 0.3 Signatur: 2006 A 5765(9), Altbau EG Regal 4/1 oder Altbau 2. OG, Regal 1/1) - Kapitel 21

 

Was wir von Ihnen erwarten

Begriffe, die Sie kennen sollten (kurze Erklärung im Glossar)

Artkonstanz, Metamorphose, Binomiale Nomenklatur, Homologie, Analogie/Konvergenz, Kriterium der Lage, Kriterium der spezifischen Qualität, Kriterium der Kontinuität, Vererbung erworbener Eigenschaften, Fitness, Latenzproblem, Synthetische Theorie, Chromosomentheorie der Vererbung, Biogenetisches Grundgesetz, Endosymbiontentheorie, Sozialdarwinismus, Lyssenkoismus, Biologistischer Rassismus, Kreationismus

 

Inhalte, die Sie kennen/können sollten

  • in groben Zügen erklären können, was Artkonstanz bedeutet und woher dieses Konzept stammt
  • zwei zentrale Errungenschaft von Linnés Lebenswerk nennen können
  • den Unterschied zwischen Homologie und Analogie/Konvergenz erklären und mit einem Beispiel illustrieren können
  • die Homologiekriterien richtig benennen und mit einem Beispiel illustrieren können
  • Die zwei zentralen Punkte von Lamarcks Theorie nennen können und die Leistung Lamarcks kritisch würdigen können
  • Die drei zentralen neuen Punkte der Wallace-Darwinschen Theorie nennen können
  • Den Begriff Fitness erklären und kritisch hinterfragen können
  • Erklären können, was Kölreuters Experiment für die Genetik bedeutet
  • Erklären können, was mit Latenzproblem gemeint ist und was es für die Evolutionstheorie bedeutet
  • Erklären können, wie Boveri zur Chromosomentheorie der Vererbung kam
  • Die Kernaussage von Mayrs Speziationstheorie und Häckels Biogenetische Grundregel erklären können
  • An zwei Beispielen erklären können, was die Endosymbiosetheorie über die Herkunft der eukaryotischen Zelle aussagt
  • An einem Beispiel die gesellschaftspolitische Relevanz von Evolutionsbiologie/Genetik schildern können

 

Zum Nachdenken

  1. Warum wurde Lamarck und später auch Darwin von den Kirchen heftig attackiert?
  2. Kann man Systematik betreiben ohne von einer Deszendenz (Abstammung) auszugehen?
  3. Die Vorderextremitäten von Maus und Fledermaus sind homolog. Warum?
  4. Wieso schloss Koelreuter, dass die Erbanlagen doppelt vorliegen müssen?
  5. Wieso ist die Theorie von der Überproduktion von Thomas Malthus für Darwins Idee der natürlichen Zuchtwahl wichtig.
  6. Woher wissen wir eigentlich, dass DNS die Erbsubstanz ist?
  7. Rassistische Ideologie stellt oft die "Reinheit der Rasse" als wichtig dar. Warum ist das biologischer Blödsinn?

 

Zum Vertiefen und Nachlesen

  • Das Kölreuter-Experiment - Startpunkt für die moderne Genetik - ist im Botanischen Garten aufgebaut und erklärt. mehr...
  • Hausarbeit über Wallace, der gleichzeitig mit Darwin die Selektionstheorie formuliert hat. mehr...
  • Artikel über Louis Agassiz und den Polygenismus