Home | english  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

Grüne Gentechnik. Evolution der Nutzpflanzen. Globalisierung

Zwölf Begriffe, die Sie kennen sollten

GVO . producer traits . consumer traits . metabolic engineering . molecular farming . Bacillus thuringensis . Herbizidresistenz . Dormanz . Domestizierung . Green Revolution . Wawilow-Zentren . in-situ und ex-situ Erhaltung

 

 

Zwölf Dinge, die Sie können sollten

  • Den Unterschied zwischen producer und consumer traits mit je einem Beispiel erklären können
  • Am Beispiel Herbizidresistenz und B.t. die Ökobilanz betrachten können
  • An einem Beispiel metabolic engineering erklären können
  • An einem Beispiel molecular farming erklären können
  • Den Wirkmechanismus von Totalherbiziden BASTA / Roundup erklären können
  • Die zwei wichtigsten Merkmale der Domestizierung nennen können
  • Die evolutionäre Beziehung zwischen Kulturparasiten und Kulturpflanzen erklären können
  • Für jedes Wawilow-Zentren je 2 Nutzpflanzen nennen können
  • Verschiedene Erhaltungsstrategien pflanzengenetischer Ressourcen kritisch diskutieren können
  • Die Problematik pflanzengenetische Ressourcen und Globalisierung knapp darstellen können
  • Die vier Wurzeln der Green Revolution nennen können
  • Den Unterschied zwischen Grüner Gentechnik und smart breeding erklären können

Übungsfragen

  • Warum gibt es gentechnisch veränderte Pflanzen schon viel länger als gentechnisch veränderte Tiere?
  • Warum ist BASTA für Tiere ungiftig?
  • Sie haben ein Gen entdeckt, das es erlaubt, das teure Krebsmedikament Harringtonin in einer Zellkultur des auf der chinesischen Insel Hainan endemischen (nur dort vorkommenden) Hainanensischen Kopfeibe zu erzeugen. Was ist hier bei der Patentierung zu beachten?
  • Woher stammen Tomate, Reis, Kakao, Zwiebel, Kaffee, Soja?
  • Warum versucht man im Getreideanbau die Halmlänge durch Züchtung oder chemische Mittel (CCC, Ethephon) zu reduzieren?

 

Sternchenfragen

 

 

(iv) In der erhitzten Gentechnik-Debatte sagt Monsanto, ihre transgenen Pflanzen würden die Umwelt vor Erosion schützen. Ist da was dran?