Home | english  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT
Vorbereitung
  • Skript als pdf
  • Strasburger, Lehrbuch der Pflanzenwissenschaften, Kapitel 3
Vertiefung

Generative Entwicklung: Blüte. Same. Frucht

Zwölf Begriffe, die Sie kennen sollten

Angiospermen . Blüte . Samen . Frucht . Mono- und Dikotylen . Kelch-, Kron-, Staub- und Fruchtblätter . ABC-Modell . doppelte Befruchtung . Generationswechsel . Embryosack . Suspensor . Exo-, Meso- und Endokarp

 

Zwölf Dinge, die Sie können sollten

  • Die Antwort auf Darwin's Mystery der Angiospermenvielfalt geben können
  • Die jeweiligen Vor- und Nachteile von Wind-, Käfer- und Hautflüglerbestäubung nennen können
  • Das ABC-Modell der Blütenbildung erklären und anwenden können
  • Erklären können, was ein Generationswechsel ist und welche Möglichkeiten bei den Eukaryoten vorkommen
  • Im Prinzip erklären können, wie Mälzen funktioniert und wie man so Bier braut
  • Die Entwicklung des Pollenschlauchs schildern und evolutionär ableiten können
  • Die Entwicklung des Embryosacks schildern und evolutionär ableiten können
  • Erklären und aufzeichnen können, was bei der doppelten Befruchtung der Angiospermen passiert
  • Erklären können, was der Unterschied zwischen Samenanlage, Same und Frucht ist
  • Drei wichtige Fruchttypen mit je einem konkreten Beispiel nennen können
  • Erklären können, inwiefernNacktsamer "nackt" sind und Bedecktsamer"bedeckt"
  • Erklären können, wie man Zahl und Größe von Früchten im Obstbau steuern kann

 

 

Übungsfragen

  • Woran kann man eigentlich erkennen, dass eine Petale eigentlich ein Blatt ist?
  • In welchen Zellen eines sich entwickelnden Angiospermensamens findet man genetisches Material der Vaterpflanze?
  • Was ist der Unterschied zwischen einem unter- und einem oberständigen Fruchtknoten? Kennen Sie ein Beispiel?
  • Zu welchem Fruchttyp gehören: Mohnkapsel, Erdbeere, Melone, Weizenkorn, Banane, Himbeere, Birne?
  • Sie haben eine Probe sortenreinen Lavendelhonig zu untersuchen. Wie weisen Sie die Echtheit nach?

 

Sternchenfrage

(viii) Wie würde eine Blüte aussehen, bei der die B-Funktion ausgefallen ist?