Home | english  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

Alpinia officinarum (Echter Galgant)

Alpinia_officinarum
Die attraktiven Blüten des Galgant verraten seine Zugehörigkeit zur artenreichen Familie der Ingwergewächse.

Die eleganten, dunkelgrünen Blätter dieser ursprünglich aus Taiwan stammenden Pflanze verraten die Zugehörigkeit zu den Ingwergewächsen und wie beim Ingwer wird der unterirdisch wachsende Sproß, das Rhizom genutzt. Es schmeckt würzig und aromatisch bitter und verleiht dem Curry-Gewürz seine markante Note. Die weiß-rosa Blüten sind wie bei allen Ingwergewächsen auffällig und dekorativ. Angebaut wird der Galgant vor allem in Thailand, wo er auch als unerläßliche wichtige Komponente der Thai-Küche eingesetzt wird. Ähnlich wie bei seinem Verwandten, dem Curcuma, wird dem Galgant auch eine Wirksamkeit gegen Krebszellen zugeschrieben.

Bestäubt wird der Galgant von großen Bienen, aber gelegentlich auch von Vögeln und sogar Fledermäusen. Abhängig vom Reifungsgrad der Staubblätter bewegt sich der Griffel hoch oder runter (sogenannte Flexistylie). Man vermutet, dass dadurch die Bestäubung mit eigenem Pollen verhindert wird, um so die genetische Vielfalt zu erhöhen. Dies scheint sehr wirksam zu sein - mit über 200 Arten zählt die Gattung Alpinia zu den artenreichsten überhaupt.