Home | english  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

Homalocladium platycladium - der Bandwurmbusch

Bandwurmbusch
Die kleinen Blüten sind unscheinbar, aber ihr Duft erreicht ihre Adressaten doch...

Der Bandwurmbusch stammt von den Salomonen-Inseln der Südsee. Was auf den ersten Blick aussieht wie Blätter, sind in Wirklichkeit plattgedrückte Stängel, sogenannte Platycladien. Die eigentlichen Blätter sind klein und kaum zu sehen. Verwandt ist der Bandwurm-Busch mit unseren Knöterichen und ähnlich wie diese ist er sehr regenerationsfreudig: Aus jedem seiner Stängelsegmente kann ein neuer Bandwurmbusch auswachsen. In seiner Heimat schafft er es bis auf 4 m Größe.

Der Name kommt von der Ähnlichkeit mit dem Bandwurm, der ebenfalls aus einer Kette von Gliedern aufgebaut ist, die ihrerseits wiederum einen gesamten Bandwurm hervorbringen können. Die Blüten sind unscheinbar, duften aber - der Schnappschuss zeigt eine Wespe, die erfolgreich angelockt wurde und sich am Nektar gütlich tat.

Standort: Sukkulentenhaus, Mittelteil