Home | english  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

Ludwigia palustris (Sumpf-Heusenkraut)

Ludwigia kentiana
Äußerst dekorativ, aber dennoch ein problematischer Neophyt: Blüte der Aquarienpflanze Ludwigia kentiana (Foto: M. Sommerfeld)

Das Sumpf-Heusenkraut ist eine Wasserpflanze aus der Familie der Nachtkerzengewächse (Onagraceae). Es wächst kriechend auf zeitweise überschwemmten Schlämmböden. Da die Art kalkfreie Biotope benötigt, wurde sie früher nahezu ausschließlich südlich von Karlsruhe auf den Schwarzwald-Schwemmlehmen gefunden. Nördlich von Karlsruhe wurde die Art früher in einem ehemaligen Flachmoor bei Bruchsal sowie einmal im Nördlichen Oberrhein-Tiefland gefunden. An allen Fundorten ist Ludwigia palustris aufgrund der kompletten Aufgabe der Wiesenbewässerung und des Fehlens geeigneter neuer Standorte mittlerweile ausgestorben; aktuelle Vorkommen existieren in Baden-Württemberg nur noch im Offenburger Raum. Das Sumpf-Heusenkraut ist daher in Baden-Württemberg, in Deutschland und in vielen europäischen Ländern akut vom Aussterben bedroht oder bereits ausgestorben. Zur Erhaltung und Stützung des letzten verbliebenen Naturstandortes wurden daher im Oktober 2004 Samen gesammelt, aus denen das Sumpf-Heusenkraut im Botanischen Garten des KIT erfolgreich nachgezogen wurde.

In der Fritschlach bei Karlsruhe existiert seit über 30 Jahren ein Vorkommen der sehr ähnlichen Art Ludwigia kentiana. Diese beliebte Aquarienpflanze wurde vermutlich in den 1980-er Jahren dort ausgebracht und hat sich seitdem stark vermehrt: im Flachwasser der größeren Teiche der Fritschlach überwuchert die Art dort die heimische Flora und wird damit zum Problem-Unkraut.

Literatur: Dunkel, F.-G.; Amarell, U. & Kleinsteuber, A. (2007) Ludwigia x kentiana E.J. Clement - eine verkannte Ludwigia-Hybride seit über 20 Jahren am Oberrhein. In: carolinea 65, S. 55-58