Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT
Sexualtäuscher-Orchideen, Aas- und Leuchterblumen
Sexualtaeuscher
Aus der Trickkiste eines Sexualtäuschers...

Die heimische Ragwurz oder tropische Orchideen wie die hier gezeigten Bletilla formosana oder Promenaea xanthina ahmen nicht nur Form und Farbe eines Weibchens nach, sondern täuschen mit Sexuallockstoffen sogar vor, dass dieses Weibchen paarungswillig ist, mit Haaren und Borsten an den richtigen Stellen wird das Ganze sogar gefühlsecht gemacht. Diese unechten Reize sind sogar so stark, dass ein echtes Weibchen hier gar keine Chance mehr hat…

Stille Wasser sind tief...

Ophrys
Viele Orchideen locken unbedarfte Hautflüglermännchen mit falschem Sex...
Stapelia
Die Aasblume täuscht Goldfliegen vor, sie sei leckeres Aas, wo man seine Eier ablegen kann.
Leuchterblume
Die Leuchterblume - Wiesenknast für Vampyrfliegen

 

Pflanzen können sich nicht bewegen, aber sie haben es faustdick hinter den Ohren. Der ultimative Kniff: einfach das Sexualleben anderer Lebewesen ummodeln:

 

Locken

Viele Orchideen sparen sich den Preis für den Nektar und imitieren raffiniert einfach ein verführerisches Weibchen der Bestäuberart nach. Die naiven Männchen versuchen sich mit dem „Superweib“ zu paaren und bekommen dabei heimlich zwei Pollenpakete auf die Stirn geklebt.

 

Täuschen

Die Aasblume täuscht durch „Duft“ und Farbe verwesendes Fleisch nach, für Schmeißfliegen eine unwiderstehliche Verführung. Sie legen (vergebens) sogar ihre Eier in der Blüte ab und erledigen die Bestäubung – kostenfrei!

 

Quälen

Die Leuchterblume lockt ahnungslose Fliegenweibchen an – mit dem Parfüm eines verwundeten Tausendfüßlers, in den man seine Eier legen kann. Über eine raffinierte Reusenfalle hält sie die Weibchen dann eine ganze Nacht gefangen, bis sie besinnungslos vor Lust und Angst sich über und über mit Pollen bepudert haben und dann wieder aus dem Pflanzenknast freigelassen werden.