Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT
Programm Führungen
Fuehrungen

 

Das aktuelle Programm der Führungen Frühjahr und Sommer 2016 als pdf 

ANGEBOTE UND TARIFE

 

Thematische Führungen

Auf Anfrage bieten wir auch Führungen für Gruppen oder Schulklassen zu bestimmten Themen an.

Kontakt: Renate Herberger-Biester, Botanisches Institut,
Tel. (0721) 608-42142,
renate herberger-biesterFcv6∂kit edu



Tarife

Öffentliche Führungen:
Richtsatz 5 € pro Person,
ermäßigt 3 € pro Person

Für Gruppenführungen:
Richtsatz 7 € pro Person,
für Schulklassen ermäßigter Beitrag 2 € pro Person.


Hier geht es zum Anmeldeformular für Gruppen 

Anmeldung zu den öffentlichen Führungen

*
*
*
*

* markiert Pflichtfelder

Woche der Botanischen Gärten: 400 Jahre Shakespeare

Shakespeare
Shakespeare war nicht nur ein großer Dichter, sondern auch ein großer Pflanzenkenner - und sein Publikum offenbar auch...

Sa, 11. Juni 2016 - So, 19. Juni 2016, gesondertes Programm

 

Vor 400 Jahren starb der wohl größte englische Dichter Shakespeare, der auch ein begnadeter Pflanzenkenner war. Über 100 Pflanzenarten wurden in seinen Werken gezählt und spielen oft eine symbolische Deutung, die uns heute oft dunkel ist. Die diesjährige Woche der Botanischen Gärten ist daher diesem Großmeister der literarischen Botanik gewidmet.

 

Gemeinsam mit der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe bringen wir Literatur und Botanik zusammen.

  • Poetry meets Botany - Texte von Shakespeare und Goethe. 14.06.2016, 19 Uhr

Holzapfel & Co - Heimische Nutzpflanzen

Holzapfel
Unser Holzapfel spendete dem dekorativen Altai-Apfel auf seinem langen Weg in den Westen immer wieder neue Gene. Daraus entstand die große Vielfalt von Apfelsorten, die wir heute nutzen könnten, wenn wir nur wollten.

So, 10. Juli 2016, 11:15-12:30, Dr. Beatrix Zaban

 

Als vor etwa 9000 Jahren herumziehende Cro-Magnon-Menschen damit begannen, Getreide anzubauen war dies der Startschuss für unsere Zivilisation. Seither haben wir zahllose Pflanzenarten domestiziert. Ihre wilden Verwandten leben noch und wir können ganz schön viel von ihnen lernen. Wissen Sie, warum die Frucht vom Baum der Erkenntnis kein Apfel war? Und wie auf dem weiten Weg vom Altai bis hierher unser wirklicher Apfel entstand? Nein - dann können Sie noch was lernen!


Herzliche Einladung zu unseren Veranstaltungen!