Applied Biodiversity - Investigate, Protect, Valorise

 

Biodiversität für eine bessere Ernährung

Der Amarant (Fuchsschwanz) war das Superfood der Inka. In einem gemeinsamen Projekt mit der Universität Hohenheim und der Universität Cusco in Peru, aber auch mit Partnern aus der Nahrungsmittelindustrie geht es um wertvolle Omega-3-Fettsäuren - eine vegane Alternative für die vegane Ernährung? Unsere Amaranth-Sammlung hilft uns dabei, dies zu entwickeln.  mehr...

Fit für den Klimawandel

Aus einer Arche Noah zum Schutz der vom Aussterben bedrohten Europäischen Wildrebe (die Stamm-Mutter unserer Kulturrebe) entstand eine wertvolle genetische Ressource. Unsere Sammlung beherbergt wertvolle Immunitätsgene für den nachhaltigen Weinbau der Zukunft.mehr...

 

Alles echt? Für mehr Verbraucherschutz in Zeiten der Globalisierung

Globalisierung und Verbraucherschutz stehen oft auf Kriegsfuß. Unsere Belegpflanzen im Verbund mit unserer Gendatenbank helfen uns dabei, Licht ins Dunkle zu bringen. Die Qualität unserer Belegsammlung hat sich herumgesprochen, immer mehr Behörden und Firmen fragen bei uns nach. mehr...

 

Biodiversität hilft gegen Klimawandel

In einem deutsch-ägyptischen Projekt suchen wir nach Genen bei Reis und Weizen, um Getreide gegen Dürre wappnen zu können. Zentral hierfür das pflanzliche Stresshormon Jasmonsäure (JA-Ile) und der wichtige Schalter OPR7.

 

Genbank Südwest

Unsere Genbank für Wildpflanzen mit Nutzungspotential für Ernährung und Landwirtschaft birgt weitere Schätze - momentan im Brennpunkt: Wilde Erdbeeren. mehr...